Success Story: BOMAG und Confluence

BOMAG und Confluence

BOMAG ist Weltmarktführer auf dem Gebiet der Verdichtungstechnik. Das in Boppard ansässige und seit 2005 zur FAYAT Gruppe gehörende Unternehmen produziert Maschinen für die Erd-, Asphalt- und Müllverdichtung sowie Stabilisierer/Recycler, Fräsen und Fertiger.

Das Unternehmen besitzt sechs Niederlassungen in Deutschland und 12 eigenständige Tochtergesellschaften. Mehr als 500 Händler in über 120 Ländern gewährleisten den weltweiten Vertrieb der BOMAG Maschinen und deren Service. Gilbert Stein ist bei BOMAG verantwortlich für den Aufbau sowie die Implementierung, Schulung und Weiterentwicklung des BOMAG WIKIs. Dieses wurde im Rahmen einer Portfolioerweiterung bei BOMAG im Jahr 2009 mit der Software Confluence des Anbieters Atlassian eingeführt. Ziel dabei war es, weltweit über alle Geschäftsbereiche hinweg Informationen zusammenzutragen.

BOMAG Logo

Der Weg zu Confluence

Hierzu bot sich der Einsatz eines CMS an. Dahinter steckte die Idee, eine Wikipedia-ähnliche Plattform zu schaffen, auf der alle Informationen der einzelnen Geschäftsbereiche abgelegt werden können. Die Wahl fiel dabei auf das Produkt Confluence von Atlassian, dem größten Anbieter im Markt. Dieses bietet optimale Strukturierungsmöglichkeiten bei vergleichsweise geringen Kosten. Confluence war zunächst nur in der Version 3.5 verfügbar, welche einen Editor anbot, der nur für fortgeschrittene PC-Nutzer brauchbar war. Zum einen musste in einer Programmiersprache geschrieben werden, zum anderen war die Oberfläche sehr gewöhnungsbedürftig. Da die meisten Informationen ohnehin im Engineering anfielen, wurde dies akzeptiert. Die anderen „WIKIs“, die zur Diskussion standen, erschienen zum damaligen Zeitpunkt noch weniger ausgereift und boten weniger Anpassungs­möglichkeiten und Add-ons.

Ziele im Jahr 2009

  • Aufbau eines BOMAG Wikis
  • Weltweite Informationen
  • Flexible Strukturierung

Das Problem

Die Anfangsschwierigkeit bestand zunächst in der Akzeptanz der Nutzer sowie ihrer Schulung. Mit dem Wachstum der Seitenanzahlen des WIKIs kamen schließlich der Aufbau einer Struktur und eines Seitenbaumes inklusive Menü und Anpassungen an die Corporate Identity hinzu.

Mit Pix wurde ein Dienstleister gefunden, mit dem BOMAG den Sprung auf die Version 5.5 wagen konnte. Mit über 100.000 vorhandenen Seiten und über 800 Nutzern weltweit musste auch die Server-Architektur umgestellt werden. Dazu gehörten Anpassungen wie Single-Sign-On und der Sprung zu GoEdit für den häufigen Einsatz zur Bearbeitung originaler Dokumente direkt im WIKI.

Die größte Herausforderung, vor die Pix gestellt war, waren die vielen BOMAG spezifischen Anpassungen für den Editor. Dadurch wurde das WIKI nach und nach optimiert und die Akzeptanz bei den Nutzern erhöht. Viele dieser Funktionen bietet die neueste Version von Confluence heute ebenfalls an. BOMAG und Pix waren ihrer Zeit also schon weit voraus. Im Januar 2015 ging schließlich die Version 5.5 live.

Confluence Update inkl. Anpassungen bei BOMAG

Die Reise

Die Reise wird weitergehen – der Sprung auf eine neuere Version ist bereits in Planung. BOMAG möchte wieder zurück zu mehr Standard von Confluence, gepaart jedoch mit den Nutzervorteilen, die bereits erarbeitet wurden.

BOMAG hat sich für Pix entschieden, da ein flexibles Unternehmen in erreichbarer Nähe gesucht wurde, das als Experte für Atlassian Produkte gilt. Als ausgezeichnetes Unternehmen „Atlassian Experts Platinum“ schien Pix hervorragend geeignet. Die ersten Gespräche und Projekte bestätigten diesen positiven Eindruck.

Die Pix Software unterstützt BOMAG vielfach und ist erforderlich, da es viele BOMAG spezifischen Anpassungen gibt. Dafür wurde gemeinsam ein für beide Seiten akzeptables Dienstleisterpaket gefunden. Gilbert Stein führt die Trainings bei BOMAG inhouse durch.

BOMAG setzt derzeit ca. 30 Makros und Plug-Ins ein und hat gemeinsam mit Pix zwei spezifische Makros nur für BOMAG entwickelt. Die gesamte Betreuung der Lizenzen für diese Add-ons und das Confluence erfolgt ebenfalls durch Pix. BOMAG setzt aus dem Hause Atlassian auch JIRA, ein Ticketsystem für die Softwareentwicklung, sowie Stash, einen webbasierten Fileshooting-Dienst für Software-Entwicklungsprojekte, ein. Damit verfügt BOMAG über ein abgerundetes Paket, das dem Unternehmen viele Vorteile in Bezug auf Knowledgemanagement und Projektmanagement bringt.

Das BOMAG WIKI spart beim Auffinden von Informationen viel Zeit und gewährleistet eine historienpflichtige Ablage. Die Zusammenarbeit der Kolleginnen und Kollegen wird dadurch erleichtert und deutlich effizienter gestaltet.

"Für Unternehmen, die eine interne Kommunikationsplattform für ihre MitarbeiterInnen suchen und die Ablage von Informationen einfach, schnell und trotzdem strukturiert und wiederauffindbar gestalten wollen, ist der Einsatz eines CMS/WIKIs wie Confluence von Atlassian empfehlenswert."

Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Gilbert Stein, BOMAG GmbH

Pix Software unterstützt

  • Aktualisierungen
  • Makro-Entwicklungen
  • Add-on-Entwicklungen
  • Lizenzbetreuung
  • Hosting
  • Support

Das BOMAG Wiki

Der Confluence-Verantwortliche Gilbert Stein

Individuelle Atlassian Beratung anfordern

Ansprechpartner für agile Softwareentwicklung

Ich berate Sie gerne persönlich zum Thema Confluence und andere Atlassian Lösungen.

Kerstin Kramorz

Telefon: +49 2163 9899975

Fordern Sie kostenfrei und unverbindlich Ihre Beratung an.

Jetzt Beratung anfordern

Unsere Siegel und Zertifikate

Zertifiziertes Hosting für Atlassian Produkte Software Hosted in Germany Hosting IT Security Creditsafe Bonitätssiegel Great Place to Work ITK 2016 Great Place to Work NRW 2016

Pix ist Mitglied bei

Allianz Cybersicherheit Mitglied im BVMW Bundesverband IT Mittelstand e.V. nrw units Netzpartner
Atlassian Experts Partner Deutschland
nach oben